Welche Corona-Einschränkungen gibt es?

Diese Regeln gelten für alle Teilnehmer des Badmintontrainings, das wir während der Corona Zeit durchführen. Sie sind verbindlich. Wer sich nicht an die Abstands- oder Hygieneregeln hält, wird vom Training ausgeschlossen.

Wer darf zum Training kommen?

Am Training dürfen nur Personen teilnehmen, die

- vollständig geimpft sind und deren 2. Impfung mind. 2 Wochen zurückliegt oder

- Personen mit einem aktuellen und negativen Corona-Test (PCR-Test max. 72 Std. alt, Schnelltest max. 48 Std. alt) oder

- Personen, die unter Aufsicht einen Selbsttest direkt vor dem Training durchführen (die Wartezeit ist vor der Halle zu verbringen) oder

  • - Personen, die nachweislich vollständig von Corona genesen sind.

    Jugendliche, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen keinen Test!

    1. In unseren Hallen dürfen maximal 40 Personen am Training teilnehmen.

  • Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training.

  • Eine verbindliche Anmeldung zum Training unter https://ftv.myhome-server.de ist erforderlich.

  • Zuschauer und Besucher dürfen die Halle während des Trainings nicht betreten.

  • Allgemeines:

    Das Abstandsgebot von 1,5m ist vor der Halle, in den Umkleiden, den Duschen und in der Halle während der Pausen einzuhalten.

    Vor und nach dem Spiel sowie in Pausen muss eine Schutzmaske getragen werden.

  •  

    Spielmodus:

    Es dürfen maximal 40 Personen an einer Trainingseinheit teilnehmen.

  • Interne Wettkämpfe finden nicht statt.

  • Auf Kontaktgesten wird vollständig verzichtet.

  • Das Abstandsgebot gilt nicht während des Spiels auf dem Feld.

  • Während eines Spiels muss keine Maske getragen werden.

Umkleiden/Duschen:

Die Nutzung der Umkleiden, Duschen und Toiletten ist unter Einhaltung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln möglich.

Toilettenbereich: Immer nur eine Person zur Zeit, hygienische Handwaschung mit Seife nach Benutzung.

 

Im Erkrankungsfall:

Jedem Sportler ist klar, dass es bei Erkrankung eines Mitglieds der gleichen Trainingszeit möglich ist, dass das Gesundheitsamt eine Quarantänemaßnahme erlässt.

Die aufgeführten Regeln des Hygienekonzeptes werden von allen Teilnehmern des Trainings gelesen, verstanden und eingehalten. Dies wird durch eine einmalige Unterschrift bestätigt.

Dieses Hygienekonzept wurde unter Kenntnisnahme der Vorschläge des DOSB und unter Berücksichtigung der Verordnungen der Stadt Hamburg erarbeitet.